Wieder eine schlaflose Nacht

Manchmal gehe ich durch die Nacht ,laufend durch den kühlen Wind,wenn der Schmerz im Herzen ein Feuer entfacht.Dann wenn ich an Dich denke .

Wir suchten doch nur Liebe ,doch wir bemerkten,daß sich  unsere Seelen  schon kannten , und wie unsere Seelen dem Feuer immer näher kamen und zu verbrennen drohten.

Auf unseren Weg waren wir eine kurze Zeit glücklich ,genügten uns zwei waren süchtig nach des anderen Haut und Wärme, doch die eiskalte Welt schickte uns ihre eiskalten Räuber , dumpfe Schritte kündigten sie an .

Augen spiegelglatt und kalt , die Augen Deiner Frau . liessen Dein Herz frieren erstarren und es ist erkalten

Was zahlten wir für einen hohen Preis ,Dein Herz zerbrach daran,so wie ein Spiegel im letzten fallen .

Unsere Herzen pochten und pochten heimlich weiter ,ein jedes für sich für den anderen , 

Die Sehnsucht und Einsamkeit brennt sich immer tiefer in den Spiegel unsere Seelen ein  

Und nochimmer sehe ich Dich im Spiegel meines Herzens

Für R. 

19.9.07 18:21

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen